Lupe

Brennholz – Die natürliche Rohstoffquelle

Das Holz ein natürlicher Rohstoff ist, ist wohl unumstritten. Doch ist die Verfeuerung von Brennholz und Kaminholz für die Umwelt unbedenklich und welche Folgen hat die Rodung von Wäldern für Brennholz auf das ökologische Gleichgewicht? Auf diese Fragen wollen wir Ihnen eine Antwort geben.

Deutschlands Fläche ist zu etwa einem Drittel bewaldet. Viele dieser Wälder werden wirtschaftlich genutzt. Die Bäume werden gerodet und zu Möbeln, Brennholz oder Heizpellets verarbeitet. Doch stellt die Benutzung von Brennholz im heimischen Ofen keinesfalls eine Gefahr für die einheimischen Wälder dar. Wildes Roden ist verboten. Alle Wälder befinden sich in privater, staatlicher oder Gemeinde-Hand. Gefällt wird nur nach Plan. Das ökologische Gleichgewicht durch gezielte Aufforstung zu wahren, ist im Zusammenhang mit der Herstellung von Brennholz und Kaminholz ein wichtiges Thema.


Brennholz wächst nach!

Brennholz wächst nach
Einer der wichtigsten Vorteile von Brennholz ist die Eigenschaft, dass es ein nachwachsender Rohstoff ist. Werden durch Einschlag Bäume gefällt und zu Brennholz und Kaminholz verarbeitet, aber gleichzeitig durch Aufforstung unsere Waldbestände erhalten, dann kann Brennholz als Rohstoff genutzt werden, ohne das die Waldfläche dezimiert wird. Das ist in Deutschland der Fall. Tatsächlich ist der Anteil der bewaldeten Flächen in den letzten Jahren hierzulande sogar gewachsen!

Die natürliche Rohstoffquelle Brennholz besitzt noch einen weiteren Vorteil. Bäume filtern während ihrer Lebenszeit schädliches Kohlenstoffdioxid aus der Luft und verwandeln dieses mittels Photosynthese in reinen Sauerstoff. Wird Brennholz oder Kaminholz verbrannt, dann entsteht Kohlenstoffdioxid, jedoch nur in der Menge, die der Baum vorher aus der Luft gefiltert hat. Somit verbrennt Brennholz quasi als CO2-neutraler Rohstoff und ist umweltverträglicher als fossile Brennstoffe. Beim Kauf von Brennholz sollte man jedoch darauf achten, dieses vom Händler aus der Region zu beziehen. Lange Transportwege für das Kaminholz machen die ausgeglichene Energiebilanz nämlich wieder zunichte. Außerdem kann man sich beim regionalen Brennholzhändler versichern, dass das Holz nur aus nachhaltiger Fortwirtschaft stammt und nicht aus Raubbau. Zum Seitenanfang

Kaminholz erzeugt eine einzigartige Atmosphäre!

Kaminholz Atmosphäre
Brennholz war die erste Brennstoffquelle, die vom Menschen seit Entdeckung des Feuers verwendet wird. Mit der Entdeckung von Kohle, Öl und Gas ging die Nutzung von Kaminholz und Brennholz deutlich zurück. In letzter Zeit hat die Beliebtheit von Öfen und Kaminen, die mit Brennholz bzw. Kaminholz betrieben werden, wieder stark zugenommen. Diese natürliche und naturverbundene Art zu Heizen hat seinen Reiz. Nicht nur aufgrund der bereits erwähnten ökologischen Aspekte. Der einmalige Charme, den ein knisterndes Brennholzfeuer im eigenen zu Hause erzeugt, ist mit nichts zu vergleichen! Öfen und Kamine sind heute hochmoderne Designelemente, die sich perfekt in jedes Wohnungsbild einfügen können. Mit Brennholz zu Heizen liegt wieder im Trend! Die häufig kritisierte Feinstaubbelastung, die bei der Verbrennung von Brennholz und Kaminholz entsteht, kann durch die Filter moderner Kaminanlagen reduziert werden.

Haben Sie schon auf Brennholz umgerüstet bzw. haben Sie schon einmal über eine Umrüstung nachgedacht? Auf unserer Seite finden Sie zahlreiche Informationen zum Thema Heizen mit Brennholz und Kaminholz. Schauen Sie doch einmal auf unserer Seite zu Kaminholz- & Brennholzöfen vorbei, auch unser Ratgeber enthält viele wichtige Hinweise und Tipps, die Ihnen weiterhelfen können. In unserem Onlineshop finden Sie ein breites Sortiment für diverse Zubehörartikel in Verbindung mit Brennholz und Kaminholz. Stöbern lohnt sich! Zum Seitenanfang

War diese Seite hilfreich für Sie?
5.0 von 5 Punkten, basierend auf 4 abgegebenen Bewertung(n).