Brennholzofen | Ofenkomponenten | Ofenwerkzeug

Der Aufbau eines Brennholzofens

Der Aufbau eines Brennholzofens
Brennholzofen | Brennkammer | Ofenwerkzeuge | Holzlager (Quelle © digitalstock - fotolia.com)

Dieser Ratgeber befasst sich mit dem Grundaufbau eines Brennholzofens und erklärt allgemeine Funktionsprinzipien.


Dazu soll als Erstes erwähnt sein, dass sich die Öfen in den entscheidenden Elementen kaum bis gar nicht unterscheiden, da sie alle nach demselben Prinzip funktionieren. Es lassen sich lediglich Unterschiede z.B. in der Größe der Brennkammer eines Ofens oder des Holzfangs finden. Es wird aber keinen Ofen geben, in dem z.B. die Brennkammer oder der Holzfang nicht vorhanden sind, da beide für die Funktionsweise unerlässlich sind. Es kommt also nur zu Variationen in der praktischen Ausführung, da die Öfen für verschiedene Bereiche besonders optimiert worden sind.


Auch gibt es Öfen in den verschiedensten ästhetischen Ausführungen mit Mustern oder anderen Ornamenten, die neben der Heizfunktion auch eine gestalterische Komponente offerieren. Jedoch sollte diese Komponente nicht der übergeordnete Auswahlgrund sein, da, wie auch ein bekanntes Sprichwort sagt, die inneren Werte nun mal entscheidender sind.


Die Brennkammer

Eine feste Komponente des Ofens ist in der Regel die Brennkammer mit einem ausreichend dimensionierten Holzfang und einem verschließbaren und feuerfesten Fenster. Die Kammer ist  dabei entweder mit Keramik oder mit Schamott-Steinen im Inneren ausgekleidet. Dabei bilden die Steine die häufiger genutzte Variante in der Praxis, denn sie verfügen über drei sehr wichtige Eigenschaften: Sie leiten die Wärme gleichmäßig nach außen, sie sind bis 1500°C hitzebeständig und verfügen über einen angemessenen Wärmeausdehnungskoeffizienten.


Die Abzugsanlage

Die nächste zentrale Ofenkomponente ist der Abzugsschacht. Ohne ihn wäre es nicht möglich einen Ofen im Haus zu betreiben. Darüber hinaus muss, bevor ein Kaminofen in die Wohnung installiert  werden kann, überprüft werden ob der Abzugsschacht überhaupt vorhanden bzw. für den Brennofen Ihrer Wahl auch groß genug ist. Denn nur dann kann eine fachgerechte Installation durchgeführt werden, die sich auch in einem ertragbaren finanziellen Rahmen bewegt und zudem eine Brandgefahr auf lange Sicht verhindert.


Brennkammer

Brennholzofen | Aufbau | Brennkammer (Quelle: © kingnetz.de)


Zug- und Zuluftsystem

Als nächste sehr wichtige Ofenkomponente ist das Zuluft-Steuerungssystem zu nennen. Dieses wird in Primär- und Sekundärsystem unterteilt. Das Primärsystem steuert dabei die Zugluft, indem es die Fläche des Abzugsschachtes stufenweise verschließen kann und damit den Luftzug in der Brennkammer reguliert. Diese Steuerung ist meist durch ein kleines Einstellrad mit verschiedenen Stufen an der Seite des Ofens einstellbar. Diese Einstellungsmöglichkeit wird besonders beim sogenannten Anheizen gebraucht.


Das Sekundärsystem ist verantwortlich für die kontinuierliche Luftversorgung des Brandvorgangs und für das Vorheizen der dafür gebrauchten Luft. Gerade das Vorheizen erhöht die Effizienz des Ofens nachhaltig und macht ihn, aufgrund der Beschaffenheit der Verbrennung, erheblich umweltfreundlicher. Konstruktiv umgesetzt ist das Sekundärsystem in einer Art Kanalführung, die an der Brennkammer entlangführt und dadurch das Vorheizen der Luft ermöglicht. Es ist also keine zusätzlich Energiequelle notwendig. Die so vorbereitete Luft verfügt über wesentlich weniger Luftfeuchtigkeit und ist deshalb besser für die Verbrennung geeignet.


Ascheentsorgungseinheit

Als weitere Ofenkomponente ist das Ascheauffangbehältnis, umgangssprachlich Aschekasten, zu nennen. Da, wie bei jeder Verbrennung, Asche entsteht, muss diese ordentlich gelagert werden um sie später entweder in den Müllkreislauf einzubringen oder für Gartenpflanzen als Dünger zu verwenden. Meistens ist es ein Metallbehältnis, welches temperaturresistent ist und per Einlegeschienen unter der Brennkammer platziert werden kann. Wie oft dieses geleert werden muss, ist von mehreren Faktoren abhängig. Dabei sind die drei wichtigsten die Größe des Behältnisses, die Frequenz des Heizens und natürlich die Art des Brennholzes, welches verwendet wird. Mit ein bisschen Erfahrung ist es ohne Probleme möglich, den Zeitpunkt der Entleerung im Voraus abzuschätzen und es so passend in den eigenen Tagesrhythmus einzubauen. Diese bis hier hin beschriebenen Ofenelemente sind alle intern gelagert.


Holzlager

Holzlager innen | externe Ofenwerkzeuge (Quelle: © kingnetz.de)


Hilfreiche Ofenwerkzeuge

Nun folgen die externen Werkzeuge, die einen ordentlichen Umgang mit dem Brennholzofen ermöglichen. Als erstes ist dabei natürlich der Schürstab zu nennen. Mit diesem ist es möglich während des Betriebs Veränderungen in der Brennkammer durchzuführen. Aufgaben wie Veränderung des Glutbetts, Neupositionierung von Holzstücken oder restliche Asche aus der Kammer entfernen, sind denkbar gut mit einem metallenen Stab ausführbar. Schürstäbe gibt es in den verschiedensten Varianten und teilweise mit diversen Extrafunktionen, die direkt auf die Vereinfachung des Ofenbetriebsprozesses ausgerichtet sind.


Heimische Holzlagerstelle

Als zweites externes Werkzeug soll hier auf die Brennholzlagerstelle eingegangen werden. Diese ist gerade dann wichtig, wenn das Außenlager nicht vorhanden bzw. schwer zu erreichen ist. Die Lagerstelle muss vor allem Trocken sein und dem Holz Zugang zu Luft gewähren, damit es nicht schimmelt und weiter trocknen kann. Die Größe ist abhängig von den heimischen Möglichkeiten und sollte mindestens eine komplette Ofenladung Brennholz beherbergen können. Sonst droht ein Effizienz- bzw. Heizleistungsverlust, weil die abendliche Füllung schlichtweg zu klein ist.
Eine ausführliche Beratung zum Thema Ofenwerkzeug und Holzlagerung erhalten Sie unverbindlich beim Brennholzhändler ihres Vertrauens. Sprechen Sie ihn doch bei Ihrem nächsten Besuch einfach mal darauf an.

War diese Seite hilfreich für Sie?
5.0 von 5 Punkten, basierend auf 8 abgegebenen Bewertung(n).

Tristan Fürstenau
Tristan studiert an der Fachhochschule Erfurt Business Management im Master. Seit 2013 ist er als Mitarbeiter im Bereich Marketing der Firma kingnetz.de Internetmarketing tätig. Außerhalb des Studiums verbringt er gern viel Zeit in der Natur, am besten mit einem guten Buch.
Kommentare
Kommentar schreiben
Unverbindliche Angebote

Fordern Sie hier ganz einfach, kostenfrei und unverbindlich bis zu 3 Angebote der gewünschten Brennstoffe und Energieprodukte an.

Angebot anfordern!
Mitgliederbereich

Hier können sie sich einloggen oder Ihren Mitgliederbereich aufrufen.

Login
Frage stellen

Hier können Sie eine Frage an unsere fachkundige klick-dein-Community stellen.

Frage stellen
Fragen & Antworten

An dieser Stelle finden Sie alle Fragen aufgelistet, die Besucher unserer Seite gestellt haben. Sie haben die passende Antwort parat? Dann loggen Sie sich einfach ein oder registrieren Sie sich um eine Frage zu beantworten.

Fragen & Antworten
Community-Mitglied werden

Registrieren Sie sich jetzt mit einem persönlichen Profil in unserer Community um Fragen stellen und beantworten zu können.

Nutzen Sie die Möglichkeit Ihr Wissen mit anderen Fachkundigen und ähnlich Gesinnten zu teilen und sogar selbst Fachtexte in Ihrem Namen in unserem Ratgeber veröffentlichen zu können!

Alle Fragen und eingesendete Ratgebertexte werden von uns vor der Freischaltung geprüft.

Bei Fragen oder Anregungen hilft Ihnen unser Support unter 0361/644 17 634 gern weiter.

Wie funktioniert unsere Community?

  • Fragestellung für Besucher ohne Registrierung
  • Antwort durch registrierte Community Experten
  • Fachlich fundierte, umfangreiche Ratgebertexte
  • Alle Ratgebertexte, Fragen, Antworten und Kommentare werden vor der Freischaltung redaktionell geprüft
  • Personalisierte Veröffentlichung von Ratgeberbeiträgen
  • Reputation und Anerkennung als Herausgeber/Autor von Ratgeberartikeln
  • Kostenlose Nutzung für alle Besucher und Mitglieder